21.03.16 | Das erste Skaterhockey-Saisonspiel der Mighty Mottek war ein Erfolg. Mit 5 : 8 Toren (1:1 / 2:4 / 2:3) gewann die Teamgemeinschaft aus Münster und Hamm gegen die Bochum Lakers II. Die letzten beiden Drittel konnten die Mottek für sich entschieden. Vor allem im zweiten überzeugten die Nord-Westfalen durch tolle Spielzüge.

Es war das erwartet körperbetonte Spiel der BFoto_Bulliochum Lakers, dass die Mighty Mottek im ersten Drittel noch in Deckung hielt. Der 2:1 Rückstand im zweiten Drittel weckte die Gäste auf. Auf einmal stimmte bei den Mottek jede Spielkombination, so dass man das zweite Drittel ganz klar mit 2:4 für sich entschied. Im letzten Drittel kamen die Gastgeber noch einmal ran. Die Mighty Mottek ließen aber nichts mehr anbrennen.

Bochum wurde merklich müde und konzentrierte sich mehr auf Checks als auf den Ballgewinn. Die beiden Schiedsrichter ließen viel laufen. Als sie dann zwei Minuten vor Ende des Spiels doch endlich eingriffen und eine 10 Minuten-Strafe gegen den Bochumer Spielmacher Julian Humke aussprachen war alles klar. Die Mottek nutzen noch einmal die Strafe und erzielten vier Sekunden vor Ende den letzten Treffer durch Patrick Riedel, der mit insgesamt drei Toren glänzte.

Am Sonntag, 10. April findet um 12.00 Uhr das erste Heimspiel in Münster statt. Als Gäste werden die Sauerland Steel Bulls erwartet. Spielort ist die Sporthalle der Fürstin-von-Gallitzin Schule an der Manfred-von-Richthofen Straße. Gäste sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.